Eishockeytorhüter

Daniel Guntern

«Der Sport vereinigt auf so vielen Wegen und dennoch fühlt sich jeder alleine mit der Frage was nach der Karriere kommt.»

Zum ersten Mal habe ich durch meinen Teamkollegen Severin Blindenbacher vom Athletes Network gehört. Durch ihn lernte ich auch Dave Heiniger kennen. Der Sport vereinigt auf so vielen Wegen und dennoch fühlt sich jeder alleine mit der Frage was nach der Karriere kommt. Es ist ein Tabuthema und niemand fühlt sich verantwortlich für die ehemaligen Sportler*innen. Ich hoffe das Athletes Network kann eine Gemeinschaft schaffen und möglichst vielen Athlet*innen Sicherheit geben mit der Zusicherung, dass sie nicht alleine sind und dass ihnen geholfen wird.

An den Gründern des Athletes Network schätze ich die Uneigennützigkeit, die Offenheit und Ehrlichkeit. Ihr Engagement hat mich stark beeindruckt. Ein Mehrwert an den zweimal jährlich durchgeführten Athletes Days wäre für mich sicherlich viele Sportler kennenzulernen und auch bekannte Gesichter wiederzusehen. Ebenfalls fände ich es spannend von unterschiedlichen Wegen und Erfahrungen zu hören.

Über meine Zukunft habe ich mir schon Gedanken gemacht und darf mich glücklich schätzen, dass ich mir schon sicher bin was ich nach meiner Spitzensport-Karriere machen werde. Mein Plan ist es, die Quereinsteiger-Ausbildung zum Lehrer zu absolvieren.