Schwimmerin

Maria Ugolkova

“Endlich kommt etwas das Athlet*innen in den Mittelpunkt stellt und sich bewusst mit dem Übergang in die Zeit nach dem Sport befasst!“

Maria, danke dass du dir Zeit für ein paar Fragen von uns genommen hast. Legen wir am besten gleich los: Wann und durch wen hast du zum ersten Mal vom Athletes Network gehört?

Anfangs 2019 hörte ich direkt von Beni Huggel vom Athletes Network.

Was erwartest du vom Athletes Network?

Endlich kommt etwas, dass Athlet*innen in den Mittelpunkt stellt und sich bewusst mit dem Übergang in die Zeit nach dem Sport befasst. Ich sehe das Athletes Network als grosse Hilfestellung für Athleten, die eigenen Fähigkeiten, die sie während ihrer Sportkarriere erworben haben, zu erkennen und eben diese Fähigkeiten besser in ein professionelles, berufliches Umfeld zu integrieren.

Was schätzt du an den Gründern des Athletes Networks?

Das Athleten-Netzwerk könnte als Beratung für die Athlet*innen angesehen werden die kurz davor stehen in die „normale“ Welt einzutreten. Es ist wirklich wichtig die Athlet*innen in diesem sehr einschneidenden Moment zu unterstützen. Ich finde es gut, dass wir jemanden haben, mit dem wir sprechen können, um herauszufinden, was wir im späteren Arbeits- und Berufsumfeld gerne tun würden.

Was wäre für dich ein Mehrwert an den zweimal jährlich durchgeführten Athletes Days?

Ein Plus für mich wäre, mehr Sportlerinnen und Sporter aus verschiedenen Sportarten kennenzulernen und Erfahrungen und Ansichten auszutauschen. Es wäre auch ein grosses Plus, einige persönliche Geschichten und Erkenntnisse zu hören.

Was für Gedanken machst du dir über die Zukunft nach deiner Spitzensportkarriere?

Ich werde meine Karriere nach dem Sport bereits viel älter beginnen, nämlich im Alter von 32 oder 33 Jahren. Dies ist viel älter als das normale Alter der Studenten, die ihren ersten Job mit 25/26 nach Abschluss ihres Studiums beginnen. Im Alter von 32-33 Jahren haben sie bereits 5-6 Jahre Erfahrung, die ich nicht haben werde. Wie kann ich meine sportliche Erfahrung umwandeln, so dass diese für die Firma und mein Team wertvoll wird?

Wo siehst du den Nutzen des Athletes Network für dich und andere Athlet*innen allgemein?

Ich denke, dass vor allem ein Meinungsaustausch zwischen Athlet*innen und Ex-Athlet*innen viel bringen kann. Manchmal ist es genau das, was wir brauchen.

Ich denke es ist extrem wichtig und hilfreich, dass auch die Athlet*innen, die schon länger irgendwo arbeiten und diesen ganzen Prozess durchlaufen haben, ihre Geschichte und Erfahrung mit jüngeren Athlet*innen teilen können.